Dell-Edge-Gateway-3003 IoT Kiosk PC

Dell 3003 IoT Kiosk PC besitzt Intel Atom E3815 Prozessor, dedizierte GPU, 2 GB DDR3L RAM, PoE LAN, MicroSD, DisplayPort

Während die Devices der IoT Gateway Dell 3000 Serie in der Regel als Headless Server fungieren, ist der Dell 3003 für den Einsatz als Media Interface, Embedded Kiosk PC oder Point-of-Sale (PoS) Computer ausgelegt. Zu diesem Zweck kombiniert er die auf Intel Atom CPU beruhende Effizienz der Baureihe mit einem DisplayPort 1.1 und Audio Line In/Line Out.

Um den Rechenanforderungen der hochauflösenden Grafik mit bis zu 2560 x 1600 Bildpunkten zu entsprechen, besitzt der Dell 3003 eine dedizierte GPU. Die Ausgabe etwa von Videos belastet auf diese Weise nicht den Hauptprozessor Intel Atom E3815, der mit einer Taktfrequenz von 1.46 GHz arbeitet. Als Speicher setzt der Kiosk PC auf einen 2 GB DDR3L RAM, ein eMMC Laufwerk mit 8 GB oder 32 GB in der WWAN Ausführung und einen MicroSD Slot für Erweiterung der Kapazität um bis zu 64 GB.

Für eine flexible Verwendung setzt der Industrial Embedded PC auf eine Vielzahl von integrierten Schnittstellen. Neben der Vernetzung über WLAN 802.11 b/g/n, zweifachem Ethernet LAN, Bluetooth und optionalem ZigBee und WWAN zählen dazu auch Sensoren für die Datengewinnung. Zu der Ausstattung des Dell 3003 gehören GPS und MEMS Mikrosysteme etwa für Messung von Beschleunigung, Temperatur, Luftdruck oder -feuchtigkeit. Für die Peripherie stellt der Dell 3003 USB 3.0 und 2.0 und einen PoE LAN Port zur Stromversorgung von IP Devices.

Der Dell 3003 verfügt über ein robustes Design mit hohen Toleranzen gegen mechanische und thermische Umwelteinflüsse. In einem weiten Temperaturbereich von -30° Celsius bis +70° Celsius operiert er, ohne auf die Zufuhr von Frischluft angewiesen zu sein. Durch geeignete, versiegelte Umgebungen kann die IP50 Abschirmung des Dell 3003 problemlos auf einen höheren Schutzlevel gesteigert werden. Die flexible Stromversorgung mit einer variablen Eingangsspannung zwischen 12 VDC und 57 VDC, permanente Überwachung auf Unter- und Überspannung und Zündungserkennung machen den Fanless Embedded PC von Netzstrom weitgehend unabhängig. Typische Einsatzgebiete des Fanless Embedded PC sind Client Terminals, PoS oder Infotainment.

 

Dell-Edge-Gateway-3002 IoT Gateway

Dell 3002 benutzt Intel Atom E3805 Dual Core, 2 GB DDR3L RAM, PoE LAN, Micro SD, 2xRS232/422/485 COM, USB, CANBus

Der Dell 3002 gehört zu einer Serie von IoT Gateways, die auf spezielle Zwecke wie industrielle Automation, Kiosk PC und Media Anwendungen oder in diesem Fall auf mobilen Einsatz und Logistik ausgelegt sind. Er verwendet eine energieeffiziente Hardware wie einen Intel Atom E3805 Prozessor, die niedrige Betriebskosten und geringe Stromaufnahme bei einer unabhängigen Versorgung etwa über Batterien gewährleistet.

Zu der Ausstattung des Dell 3002 gehören drahtlose und kabelgebundene Schnittstellen für die Kommunikation mit lokalen und globalen Netzwerken und periphere Devices. Als LAN Port dienen zwei RJ45 Ethernet Anschlüsse, von denen einer über eine integrierte Stromversorgung für Power-over-Ethernet (PoE) mit einer Leistung bis 15.4 Watt verfügt. Sensoren und externe Geräte steuert der Dell 3002 sowohl über klassische Eingänge wie zwei RS232/422/485 Serial COM, USB in 2.0 und 3.0 wie auch über das Netzwerkprotokoll CAN Bus 2.0. Dadurch eignet sich das Embedded Industrial IoT Gateway ebenfalls in Fahrzeugen für die Überwachung der Bordelektronik.

Für eine maximale Performance bei hoher Effizienz verwendet der Dell 3002 einen Intel Atom Dual Core CPU E3805 mit 1.33 GHz Taktfrequenz. Der Einsatz erfolgt grundsätzlich als Headless IoT Server mit Fernzugriff für Administration und Datenanalyse. Der RAM Speicher besteht aus einem 2 GB DDR3L Modul mit einer Taktfrequenz von 1066 MHz. Als Speicher dient eine Micro SD mit einer Kapazität zwischen 8 GB und 64 GB.

Der Dell 3002 ist für anspruchsvolle Umgebungen entwickelt und verbindet eine Abschirmung gemäß IP50 mit einem sehr weiten Temperaturbereich von -30° Celsius bis +70° Celsius ohne Luftbewegung. Auch bei der Stromversorgung zeigt sich der Fanless Embedded PC sehr flexibel – sie kann mit einer Spannung von 12 VDC bis 57 VDC sowohl über Netzteile wie über die Fahrzeugelektronik, Akkus oder dank der niedrigen Gesamtaufnahme sogar über PoE erfolgen. Der Dell 3002 ist eine komfortable und flexible Lösung, die Zuverlässigkeit, Flexibilität und robustes Design in einem kompakten Gehäuse mit Option für DIN Rail Mounting vereint.

Dell-Edge-Gateway-3001 IoT Gateway

Dell 3001 Headless IoT Gateway mit Intel Atom CPU, 2 GB RAM, PoE LAN, 8 Bit GPIO, 2xRS232/422/485 Serial COM

Mit dem IoT Gateway Dell 3001 wird die Umsetzung aufwendiger Prozesse in der Automation und Produktion erleichtert. Das Embedded Device ist speziell auf die Anforderungen in industriellen Umgebungen zugeschnitten und setzt seine Prioritäten auf Effizienz, niedrigen Energieverbrauch, Konnektivität, Zuverlässigkeit und Flexibilität. Es verwendet einen Intel Atom CPU in Verbindung mit unterschiedlichen Schnittstellen wie Serial COM, GPIO und PoE LAN.

Als Prozessor dient dem Industrial Embedded PC Dell 3001 ein Dual Core CPU Intel Atom E3805 mit einer Taktfrequenz von 1.33 GHz und einer sehr niedrigen Verlustleistung von 3 Watt TDP unter Volllast. Er wird durch einen 2 GB DDR3L Low Energy RAM ergänzt, wodurch das IoT Gateway eine ausgezeichnete Energiebilanz bei einem Betrieb 24/7/365 erreicht. Eine Besonderheit des Dell 3001 ist, dass der Automation Computer für den Einsatz als Headless Server ohne grafische Ausgabe konzipiert wurde. Der Verzicht auf eine entsprechende Schnittstelle bedeutet, dass die gesamte Performance vollständig der primären Verwendung zur Verfügung steht

Für die Anbindung an LAN und globale Netzwerke nutzt der Dell 3001 einen Power-over-Ethernet (PoE) RJ45 Port mit einer Transferrate von 10/100 Mbit/s. Die drahtlose Kommunikation erfolgt über WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth Low Energy 4.0 und optional über ZigBee. Diese Standards decken einen überwiegenden Teil der praktischen Anwendungen ab und machen das IoT Gateway zu einem flexiblen Knoten der IT Infrastruktur. Zusätzlich besitzt der Dell 3001 Schnittstellen für periphere Devices, die neben anderen zwei serielle RS232/422/485 Ports, GPIO mit 8 Bit und USB 2.0 und USB 3.0 einschließen.

Für den Betrieb in harschen industriellen Umgebungen verfügt der Dell 3001 über einen Zertifizierung nach IP50. Bei einem Fanless Design ist das IoT Embedded Gateway für einen dauerhaften Betrieb in luftdichten Räumen – etwa hermetisch abgeschlossenen Umhüllungen – in einem sehr weiten Temperaturbereich geeignet. Durch seine Ausstattung dient der Dell 3001 als universeller Industrial Automation PC, der Aufgaben von der Log

MVS-5600-3BK Vehicle PC

MVS-5600-3BK In-Vehicle PC nutzt Intel Core i3/i7 CPU, bis 16 GB DDR3 RAM, 3xSIM, Dual LAN, Navigation, 4xUSB 3.0, CANBus

Als Embedded Server kombiniert der MVS-5600-3BK eine überdurchschnittliche Performance mit einer ungewöhnlich umfangreichen Vernetzung und ein robustes Design. Er verwendet einen Intel Core i7 oder i3 Prozessor der 6. Generation „Skylake“ und einen Dual Channel RAM für sehr schnelle Zugriffszeiten. Neben einer sehr hohen Anzahl von integrierten Schnittstellen erlaubt der In-Vehicle Computer die individuelle Erweiterung über mehrere Extension Slots.

Durch einen Intel Core i7-6600U mit Dual Core und vier Threads und bis zu 3.40 GHz Taktfrequenz im Turbo-Boost-Mode entwickelt der MVS-5600-3BK eine sehr hohe Rechenleistung. Der 2 GB DDR3 RAM auf zwei Speicherbänken lässt sich bis auf 16 GB erhöhen, um auch extrem datenaufwendige Aufgaben in Echtzeit bewältigen zu können. Als Speichermedien stehen sowohl ein internes SSD/HDD Laufwerk wie auch ein externer, abgeschirmter CFast Sockel zur Verfügung. Die Expansion Slots des MVS-5600-3BK umfassen zwei Mini PCIe Socket in Full Size und einen weiteren in Half Size.

Die Ausstattung des MVS-5600-3BK mit integrierten Ports ist ungewöhnlich umfangreich und vielseitig. Für die Kommunikation verfügt der Embedded In-Vehicle PC zwei Ethernet LAN Ports mit 10/100/1000 Mbit/s Bandbreite, optionales WLAN und eine redundante WWAN Anbindung über bis zu drei SIM Karten. Die Anbindung an die Fahrzeugelektronik und externe Hardware erfolgt seriell über drei COM Ports, viermal USB 3.0, 8 Bit GPIO mit jeweils 4 Kanälen DI/DO und CAN Bus 2.0B. Die Positionsbestimmung erfolgt über einen integrierten Empfänger mit Unterstützung für GPS, Beidou, Galileo, Gloness und QZSS und optionalem Dead Reckoning sowie über Beschleunigungssensoren und TPM.

Der MVS-5600-3BK ist für einen Betrieb in harschen Umgebungen ausgelegt. Zu seinen Spezifikationen und Zertifizierungen gehören MIL-STD-810G für Erschütterungen, dauerhafte Vibrationen und Aufprall und ein sehr weiter Temperaturbereich. Die Stromversorgung in einem Spannungsbereich von 9 VDC bis 36 VDC verwendet eine Energieüberwachung mit Shut-Down bei kritischen Abfällen und kann durch einen Li-Ionen Akku als Notstrom ergänzt werden. Seine hohe Flexibilität macht den MVS-5600-3BK für unterschiedlichste Szenarien geeignet, darunter etwa Data Akquisition, Flottenmanagement, mobile Kommunikation oder mobile IT Infrastruktur.

MVS 5603-3C8SK NVR Embedded PC

MVS-5603-3C8SK NVR Embedded PC benutzt Intel Core i3, max. 16 GB DDR3 RAM, 8xPoE LAN, 2xLAN, WWAN, GPS, CANBus 2.0

Mobile Surveillance und Videoüberwachung spielen in privaten und öffentlichen Räumen, aber auch bei Fahrzeugen eine wachsende Rolle, auf die der Embedded PC MVS-5603-3C8SK eine maßgeschneiderte Antwort bietet. Er verwendet eine leistungsfähige Hardware auf der Basis eines Intel Core Prozessors der 6. Generation und Power-over-Ethernet (PoE) für die Einbindung und Stromversorgung von IP Devices. Das robuste Design mit militärischer Zertifizierung gewährleistet hohe Ausfallsicherheit beim Einsatz als In-Vehicle PC.

Der Network Video Recorder (NVR) MVS-5603-3C8SK besitzt einen externen CFast Sockel und zwei interne Drive Bays für 2.5“ Laufwerke. Der Speicher kann durch diese Konfiguration optimal durch SSD auf Ausfallsicherheit, HDD auf eine maximale Datenkapazität oder auf eine Kombination aus beidem spezialisiert werden. Ein Verbund nach RAID 0,1 und ein Austausch im laufenden Betrieb mittels Hot-Swap werden ebenfalls unterstützt. Eine hohe Performance gewährleistet der MVS-5603-3C8SK durch einen mobilen Dual Core Prozessor Intel Core i3-6100U mit 2.30 GHz und einen von 2 GB auf 16 GB erweiterbaren DDR3L RAM.

Die Anbindung von bis zu acht unabhängigen Kameras erfolgt über PoE LAN Ports, die mit einer Bandbreite von 10/100/1000 Mbit/s für hochauflösende Bilder mit Full HD oder höher ausgelegt sind. Zusätzlich besitzt der MVS-5603-3C8SK zwei Gbit/s LAN Port als Uplink für das lokale Netzwerk oder die Einbindung von NAS Speicher. Neben seiner primären Aufgabe unterstützt der Embedded NVC auch die Positionsbestimmung über GPS, die Kontrolle der Fahrzeugparameter durch CAN Bus 2.0B mit optionalem ODBII und die Sprachkommunikation beziehungsweise mobiles Internet über WWAN.

Für eine maximale Ausfallsicherheit unter hohen Belastungen entspricht der MVS-5603-3C8SK der militärischen Zertifizierung MIL-STD-810G für Erschütterungen und dauerhafte oder wiederkehrende Vibrationen. Hohe Toleranzen mit einem sehr weiten Temperaturbereich und einer variablen Eingangsspannung ermöglichen den Betrieb unter harschen Umweltbedingungen sowie in instabilen Versorgungsnetzen. Durch ein modulares Design inklusive drei Expansion Slots Mini PCIe ist eine individuelle Anpassung etwa durch zusätzliche Schnittstellen oder einen Li-Ionen Akku für Notstrom möglich.

iNAS-330 Industrial NAS Rugged Design

iNAS-330 Industrial NAS im Rugged Design, IP54 Fanless Chassis, 3xSSD/HDD 2.5“, Dual LAN, redundante PoE Stromversorgung, Webinterface, Dual Core CPU

Mit dem iNAS-330 steht ein Industrial Network Attached Storage (NAS) in einem Rugged Design zur Verfügung, das sichere Datenspeicherung in harschen Umgebungen ermöglicht. Es bietet eine Unterstützung für verschiedene Übertragungsprotokolle, die eine Kompatibilität mit unterschiedliche Client Betriebssystemen gewährleistet. Als Speichermedien verwendet das Rugged NAS drei SSD/HDD, die einzeln oder als RAID genutzt werden.

Die Verwendung eines ARM Dual Core Prozessors verleihen dem iNAS-330 eine ausgezeichnete Performance bei niedrigem Energieverbrauch. Der Einsatz von Speichermedien mit 2.5 Zoll bietet zwei wichtige Vorteile: Er ermöglicht eine kompakte und leichte Bauweise und senkt ebenfalls die effektive Stromaufnahme deutlich. Dieses Konzept ermöglicht eine Versorgung über Power-over-Ethernet (PoE), so dass das iNAS-330 auf keine zusätzliche Energiequelle angewiesen ist und sich die Montage und Kabelführung auf ein Minimum beschränkt.

Die Administration des iNAS-330 erfolgt komfortabel über eine grafische Weboberfläche, die eine schnelle und übersichtliche Einrichtung erlaubt. Eine nutzerdefinierte Rechtevergabe für die Beschränkung des Zugriffs bei mehreren Usern und unterschiedlichen Sicherheitsebenen ist möglich. Unterstützte Protokolle für den Datenaustausch sind CIFS/SAMBA 2 (SMB) über HTTP/H, Open SSL (TLS) und FTP – auf Wunsch auch als verschlüsseltes FTPS. Als Betriebssystem kommt ein angepasstes Atlas OS zum Einsatz, das eine Überwachung des iNAS-330 in Echtzeit und eine grafische Oberfläche mit Widgets und Toolkits erlaubt.

Für eine maximale Ausfallsicherheit umfasst das Rugged Design des iNAS-330 mehrere Sicherheitsebenen. Zunächst ist das Gehäuse gemäß Schutzlevel IP54 gegen das Eindringen von Feuchtigkeit und Feststoffen isoliert. Die Netzwerkanbindung erfolgt über zwei unabhängige LAN Ports, die für eine Redundanz in der Stromversorgung wie in der Vernetzung genutzt werden. Die Anschlüsse bestehen aus stoß- und vibrationssicheren M12 Verbindungen. Zu den Zertifizierungen des Rugged NAS gehören die internationalen Standards IEC61373 und EN 50155 für den Einsatz im Schienenverkehr. Mit einem sehr weiten Temperaturbereich von -40° Celsius bis +70° Celsius ist der Betrieb des Fanless Storage Systems in anspruchsvollen Umgebungen möglich. Der iNAS-330 ist die ideale Ergänzung für speicheraufwendige Anwendungen wie Video Surveillance oder hochauflösendes Digital Signage in industriellen, mobilen und harschen Umgebungen.

Dell Rugged Embedded Box PC 3000

Dell Embedded PC 3000 ermöglicht zuverlässige flexible IT

Der Dell Embedded PC 3000 gehört zu einer Serie von Full Rugged IoT Devices wie dem größeren Embedded PC 5000 oder dem Edge IoT Gateway 5000 und 5100. Es verwendet wie diese eine energieeffiziente, moderne Hardware auf der Basis von Intel Prozessoren und ein robustes Fanless Design. Mit Microsoft Windows Pro ab Version 7, Microsoft Windows IoT und Linux Ubuntu sowie einer vielseitigen Auswahl an nativen Schnittstellen ermöglicht der Full Rugged Embedded Computer den schnellen, komfortablen Aufbau einer zuverlässigen industriellen IT Infrastruktur.

Für eine individuelle Optimierung ist das Rugged IoT Device in der Auswahl der Interfaces und der Performance skalierbar. Als Prozessor unterstützt es drei verschiedene Modelle aus der effizienten Reihe der Intel Atom CPU. Zur Auswahl stehen die beiden Dual Core Prozessoren Atom E3825 und E3827 mit einer Taktfrequenz von 1.33 GHz beziehungsweise 1.75 GHz. Bei Bedarf an höherer Performance erlaubt der Dell Embedded PC 3000 außerdem die Bestückung mit einem Quad Core CPU Intel Atom E3845 mit 1.91 GHz. Der RAM Speicher besteht aus einem einzigen DDR3L Low Energy Modul mit 1600 MHz Busfrequenz und einer Kapazität bis zu 8 GB. Die Verwendung eines 2.5“ SATA Laufwerks erlaubt die Montage einer SSD oder HDD mit unterschiedlicher Kapazität und die Priorisierung auf robustes Design und Datendurchsatz oder einen maximalen Speicherplatz für umfangreiche Datenmengen.

Wie die anderen Modelle der Dell IoT Serie verwendet der Dell Embedded PC 3000 ein korrosionsfreies, widerstandsfähiges Metall Chassis mit passiver, lüfterloser Kühlung. Die Konstruktion entspricht den militärischen Standards gemäß dem Testverfahren MIL-STD-810G und ist nach IP30 gegen das Eindringen von Feststoffen zertifiziert. Als Schnittstellen stehen vier USB 2.0 Ports und ein weiterer für Highspeed USB 3.0 sowie drei serielle COM in zweimal RS232/485 und einmal RS232/422 und 12 Bit GPIO zur Verfügung. Diese können optional durch einen CAN Bus oder ein ZigBee Modul ergänzt werden. Die Anbindung an lokale und globale Netzwerke erfolgt über WLAN, Dual GBit Ethernet LAN oder WWAN mit 3H UMTS oder 4G LTE.

Der Dell Embedded PC 3000 erlaubt den schnellen und komfortablen Aufbau einer industriellen IT Umgebung für Produktion, Forschung oder Netzwerke. Dieser wird durch kurze Lieferfristen, Langzeit-Support und die Bereitstellung einer Testumgebung für Dell IoT Lösungen erleichtert. Die Einsatzgebiete sind mit industrieller Produktion, Telekommunikation, Energieversorgung oder Embedded IT Strukturen sehr weit gefächert.

Dell Rugged Embedded Box PC 5000

Dell Embedded PC 5000 dauerhafte Effizienz und Performance ohne Lüfter im Industrieumfeld

Die Full Rugged Industrial Dell Embedded PC 5000 verbinden eine hohe Rechenleistung mit einem robusten Design und einem ausgezeichneten, weltweiten Support durch den Hersteller. Die Verwendung aktueller Hardware wie dem 2016 auf den Markt gekommenen Intel Celeron G3900E gewährleistet eine sehr hohe Energieeffizienz und einen langen Lifecycle. Für einen ausfallsicheren Betrieb entspricht der Box Embedded PC dem militärischen Standard MIL-STD-810G.

Zu den Komponenten des Dell Embedded PC 5000 zählen ein sehr schneller 2133 MHz DDR4 RAM mit 4 GB Kapazität und eine über SATA angebundene, interne 32 GB Solid State Disk. Eine Wireless LAN Card ermöglicht die drahtlose Anbindung an Netzwerke oder den Betrieb als WiFi Access Point für mehrere Clients. Das Fanless Design des kompakten Industrial Computer erlaubt eine eine einfache Montage in unterschiedlichen Umgebungen über DIN-Rail Trage- oder Hutschienen, VESA oder Wall Mount. Das Gehäuse besitzt eine Abschirmung gemäß IP30 und besteht aus einer widerstandsfähigen Metalllegierung mit integrierten Kühlrippen. Der Embedded PC ist auf einen permanenten Betrieb 24/7/365 bei einer Umgebungstemperatur zwischen 0° Celsius und +50° Celsius ausgelegt.

Ein weiterer Vorteil ist die breitgefächerte Ausstattung mit Schnittstellen und die Möglichkeiten zu einer individuellen Optimierung der Hardware. Die native I/O umfasst unter anderem die hohe Anzahl von acht Schnittstellen für USB, davon vier in USB 2.0 und die übrigen in USB 3.0. Serielle Peripherie schließt der Industrial Embedded Computer über vier weitere COM Ports in RS232/422/485 mit Konfiguration über das BIOS an. Für das kabelgebundene Netzwerk stellt der Dell Embedded PC 5000 zwei Gigabit Ethernet Ports zur Verfügung, die Ringschaltung und redundante oder separate Einbindung ermöglichen. Der verwendete Intel Celeron G3900E Prozessor liefert eine Taktfrequenz von 2.40 GHz auf zwei Kernen und bietet eine sehr leistungsfähige, integrierte Intel HD Graphics 510. Diese erlaubt dem Embedded PC 5000 eine Ausgabe auf bis zu drei unabhängigen oder verbundenen Displays oder Touch Screens mit bis zu 4K Auflösung.

Der Dell Embedded PC 5000 befriedigt die gestiegenen Anforderungen an eine moderne und zuverlässige IT Infrastruktur mit kompakten, effizienten und leistungsfähigen Industrie Computer. Zu den Einsatzgebieten zählen die industrielle Produktion, technisches Monitoring und Systemüberwachung von Klein- und Großanlagen, Energieversorgung, Telekommunikation und datenintensive Aufgaben beispielsweise als Security Device oder Embedded Server in Netzwerken unterschiedlicher Größe.

ACS-2702A Quad Core Embedded PC

ACS-2702A Quad Core Embedded PC mit IP67 Abschirmung

Mit dem ACS-2702A steht dem Anwender ein Industrial Wall Mount PC für extrem anspruchsvolle Umgebungen zur Verfügung, der unter anderem ein vollständig wasserdichtes Chassis mit dem Betrieb in einem sehr weiten Temperaturbereich verbindet. Ein Intel Quad Core Prozessor Celeron N2930 mit einem 4 GB DDR3 RAM verleiht dem Embedded Box PC eine sehr hohe Performance in einem kompakten, lüfterlosen Design.

Durch einen internationalen Schutzlevel gemäß IP67 und Unterstützung für IP69K ist der ACS-2702A hermetisch gegen Strahlwasser mit Hochdruck, zeitweiliges Untertauchen und Dampfreinigung abgeschirmt. Sämtliche Anschlüsse werden über M12 Schraubverbindungen gegen das Eindringen von Flüssigkeit oder Feststoffen und vor fehlerhaften Kontakten gesichert. Mit einem Temperaturbereich von -20° Celsius bis +60° Celsius widersteht der Industrial Box Embedded PC auch sehr hohen thermischen Belastungen. Das universelle Design wird durch eine variable Stromversorgung für eine Eingangsspannung zwischen 9 Volt DC und 36 Volt DC unterstützt, die einen Betrieb des ACS-2702A über Batterien, Notstromaggregate oder als In-Vehicle PC über das Bordnetz erleichtert.

Der verwendete Prozessor Intel Celeron N2930 besitzt vier physische Kerne und bietet mit einer Taktfrequenz von bis zu 2.13 GHz ausreichend Performance für rechenaufwendige Anwendungen. Er stellt eine integrierte Intel HD Graphics mit einer dynamischen Grafikfrequenz von maximal 854 MHz, die eine Auflösung von bis zu 4K ermöglicht.Als Ausgang verwendet der ACS-2702A einen analogen VGA Port. Neben einer internen 2.5“ SSD oder HDD unterstützt der Wall Mount Embedded PC auch SD Speicherkarten als zusätzliches Speichermedium. Die native I/O besteht aus zweimal USB 2.0, Serial COM Ports für RS232 und RS232/422/485 und Ethernet LAN mit einer Anbindung von 10/100/1000 Mbit/s. Eine zusätzliche Individualisierung der Hardware ist über einen Extension Slot für PCIe Mini Card möglich.

Durch seine ausgezeichnete Abschirmung bietet sich der Embedded Box Computer ACS-2702A für verschiedene Umgebungen an, in denen eine hohe Zuverlässigkeit und Rechenleistung unter harschen Bedingungen unverzichtbar ist. Darunter zählen neben anderem systemkritische Bereiche in der Telekommunikation, Wasser- und Energieversorgung oder pharmazeutische und petrochemische Anlagen. Zusätzlich vereinfacht der ACS-2702A die industrielle Produktion, Forschung und Dienstleistung unter hygienisch anspruchsvollen Voraussetzungen. Beispiele dafür sind die Lebensmittelverarbeitung, Brauereien und Getränkeherstellung, Einrichtungen in der Gesundheitsversorgung oder auch Rein- und Reinsträume in der Forschung, der Medizin und der Materialverarbeitung.

iROBO-VCA92 Embedded Vehicle Gateway System

iROBO-VCA92 Embedded Vehicle Gateway System

Der iROBO-VCA92 ist ein kompaktes und leistungsfähiges In-Vehicle Gateway in einem lüfterlosen, widerstandsfähigem Design. Es erlaubt Data Collection und Akquisition über eine Vielzahl von Schnittstellen für äußere Sensoren und die schnelle Verarbeitung der Informationen durch das Embedded Device. Zu diesem Zweck stehen unterschiedliche Varianten zur Auswahl, die die Skalierung der Performance über einen Single, Dual oder Quad Core Prozessor erlauben.

Für eine gute Performance bei einer niedrigen Energieaufnahme nutzt das iROBO-VCA92 einen NXP i.MX6 Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1 GHz bei einem Single Core und 1.2 GHz bei dem Einsatz eines Dual oder Quad Core Prozessors. Der RAM Speicher besteht aus einem Low Energy Modul mit 1 GB Kapazität und kann bis auf 2 GB erweitert werden. Als Speichermedium setzt der In-Vehicle Embedded PC auf einen 4 GB NAND Flash Speicher und bietet einen Memory Slot für Mikro SD Karten an. Der iROBO-VCA92 ist auf einen Betrieb in mobilen Umgebungen und Fahrzeugen aller Art mit einer Stromversorgung über das Bordsystem ausgelegt. Aus diesem Grund verwendet er eine variable Eingangsspannung zwischen 9 Volt DC und 36 Volt DC. Die Betriebsbereitschaft ist in einem sehr weiten Temperaturbereich von -20° Celsius bis +70° Celsius gewährleistet.

Für die Bewältigung seiner Aufgaben als In-Vehicle Gateway verwendet der iROBO-VCA92 eine umfangreiche Auswahl an unterschiedlichen Schnittstellen. Für den Anschluss serieller Peripherie unterstützt das Embedded Device Serial COM RS232 und RS485. Digitale Hardware und Sensoren bindet der iROBO-VCA92 wahlweise über zwei USB Ports oder direkt über GPIO mit 4 Kanälen für DI ein. Mit CAN 2.0B existiert darüber hinaus die native Unterstützung für ein industrielles Bus-System, das als Standard in KFZ und anderen Fahrzeugen für die Überwachung der technischen Daten und die Festlegung von Betriebsparameter eingesetzt wird. In der Basisversion stellt der iROBO-VCA92 einen LAN Port RJ45 mit 10/100/1000 Mbit/s. Eine Erweiterung auf bis zu vier Netzwerkanschlüsse ist aber optional für einen Einsatz als Embedded Server möglich.

Der iROBO-VCA92 kann vielfältige Aufgaben parallel oder spezialisiert übernehmen. Dazu gehören sowohl die Überwachung von Fahrzeugparameter wie auch die Ortung über das integrierte GPS, Navigation oder Kommunikation über 3G WWAN und zwei unabhängigen SIM Karten. Aus diesem Grund gehören auch Flottenmanagement, die Auftragsbearbeitung oder die Überwachung externer Sensoren mit Standortanalyse zu den bevorzugten Einsatzbereichen.